Karriere > Ausbildung

Ausbildung zum / zur Hauswirtschafter/in

HauswirtschafterInnen im Landesverein haben in den Einrichtungen des Landesvereins verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung. Die Arbeitsbereiche gliedern sich z.B. in Nahrungszubereitung, Haus- und Wäschepflege, Hausreinigung und Gestaltung der Räumlichkeiten.

 

Je nach Arbeitsplatz müssen die HauswirtschafterInnen Aufgeschlossenheit, Geduld und Einfühlungsvermögen im Umgang mit den Bewohnern z.B. in den Altenpflegeheimen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen aufbringen.

 

Hauswirtschafter/innen

  • teilen ihre Arbeit rationell ein und planen vorausschauend
  • sorgen für die Beschaffung von Lebensmitteln, Reinigungsmitteln, Textilien und Wäsche und deren Lagerung
  • berücksichtigen beim Einkauf immer wirtschaftliche Aspekte
  • stellen Speise- und Ernährungspläne zusammen
  • berücksichtigen bei der Gestaltung des Speiseplans ernährungsphysiologische Kriterien
  • bereiten Mahlzeiten zu, richten sie an und servieren sie
  • gehen sachgemäß, wirtschaftlich und umweltgerecht mit den Materialien und den verwendeten Haushaltsgeräten um
  • sorgen in allen Aufgabenbereichen für Hygiene und berücksichtigen dabei sowohl gesetzliche Vorschriften als auch Umweltgesichtspunkte
  • sind für die Reinigung und Pflege der Räumlichkeiten sowie der Bekleidung und Wäsche verantwortlich
  • gestalten die Räume z.B. mit Blumenschmuck und jahreszeitlicher Dekoration
  • gehen bei der Personenbetreuung auf die unterschiedlichen Lebenssituationen und Lebensabschnitte ein

 

Für wen ist der Beruf des/der Hauswirtschafter/in geeignet?

Bewerber sollten...

  • eine Neigung zu Handarbeit mit körperlichem Einsatz und zu praktisch-zupackender Tätigkeit haben
  • eine Neigung zu helfendem Umgang mit Menschen mitbringen
  • sich für chemische und biologische Vorgänge, für Ernährungs- und Gesundheitsfragen interessieren
  • Interesse am Erwerb von Wissen und am Anwenden von Wissen beim Lösen praktischer Aufgaben haben

 

Die Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit den Segeberger Wohn- und Werkstätten im Fichtenhof, dem Tagungshaus und Freizeitheim des Landesvereins in Rickling.
Beruflicher Schulbesuch: Elly-Heuss-Knapp-Schule Neumünster

 

Es besteht ein Ausbildungs-Rahmenplan, der sich in Abschnitt 1, „berufliche Grundbildung", und Abschnitt 2, „berufliche Fachbildung", gliedert.

 

Zugangsvoraussetzung

ist der Hauptschulabschluss bzw der Realschulabschluss.

 

Beginn und Dauer der Ausbildung

Nächster Ausbildungsbeginn ist der 01.08.2018, Bewerbungsfrist bis zum 31.03.2018. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

 

Für die Anrechnung des Berufsgrundbildungsjahres oder der Berufsfachschule als erstes Ausbildungsjahr gilt § 29 Absatz 2 des Berufsbildungsgesetzes.

 

Rechtliche Grundlagen

Hauswirtschafter/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBIG). Die Ausbildungsverordnung Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin vom 30. Juni 1999 (Bundesgesetzblatt I. S. 1495 vom 6. Juni 1999) bildet die Grundlage der Ausbildung.

 

Haben Sie Fragen und benötigen weitere Informationen? Sprechen Sie uns an.

 

Ansprechpartnerin

Gudrun Voss-Burghold

Leiterin der Betriebsstätte Rickling

Telefon 04328 | 170470

fichtenhof@sewowe.de

 

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den

Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein
Personalabteilung

Martin Paepke

Daldorfer Str. 2

24635 Rickling

 

oder

bewerbung@landesverein.de