Karriere > Ausbildung

Ausbildung zur Altenpflegehelferin / zum Altenpflegehelfer

Ausbildungsziel

Die Ausbildung soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die erforderlich sind, um Pflegekräfte (Altenpflege- oder Krankenpflegekräfte) bei Pflege, Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen zu unterstützen.

Die erfolgreich abgeschlossene Qualifizierung in der Altenpflegehilfe berechtigt zur Aufnahme einer Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger.

 

Die Ausbildung in der Altenpflegehilfe umfasst

  • die personen- und situationsbedingte Pflege alter, behinderter und chronisch psychisch kranker Menschen (Grundpflege)
  • die Unterstützung alter Menschen im Lebensalltag
  • die Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen in der Pflege
  • die Mitgestaltung von Beschäftigungs- und Aktivierungsmaßnahmen und Festen
  • Mitwirkung an der Begleitung Sterbender
  • Mitwirkung an der Beratung Angehöriger

 

Ausbildungsrahmen

Die Ausbildung dauert 12 Monate. Sie setzt sich aus praktischer Ausbildung und theoretischem und praktischem Unterricht zusammen.

 

Die praktische Ausbildung

erfolgt im Rehabilitations- und Pflegebereich des Psychiatrischen Zentrums in Rickling.

 

Unterrichtsort

ist die Schule für Altenpflege in Neumünster. Mit dem Landesverein wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen, der auch die Ausbildungsvergütung regelt.

 

Abschluss

Nach bestandener Prüfung erhalten die Absolventen die staatliche Erlaubnis, die Berufsbezeichnung „Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer“ zu führen.

 

Eingangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung        
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand

 

Ausbildungsbeginn

jeweils am 1. Oktober

 

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf
  • Passbild
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Geburts- oder Heiratsurkunde
  • Amtliches Führungszeugnis
  • Nachweise über die schulische und berufliche Vorbildung
  • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung für den Altenpflegeberuf (kann vom Hausarzt ausgestellt werden)
  • Bescheinigung nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz

 

Kontakt

Haben Sie Fragen und benötigen Sie weitere Informationen? Gern helfen wir Ihnen weiter.

 

Ansprechpartner

  • Frank Vilsmeier
    Pflegedienstleiter des Psychiatrischen Zentrums
    0 43 28 | 18-3 44
  • Franziska Triebel
    Pflegedienstleiterin des Reha- und Pflegebereichs
    0 43 28 | 18-3 44

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an den

Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein

Personalabteilung

Martin Paepke

Daldorfer Str. 2

24635 Rickling

 

oder

bewerbung@landesverein.de