Aktuelles

Pflege - das ist mein Beruf!

Es gibt viele gute Gründe, einen Beruf in der Pflege und in der Altenpflege zu ergreifen.

 

Es sind Berufe, in dem der Mensch, der direkte und persönliche Kontakt, im Mittelpunkt steht. Sie sind da für Menschen, die Sie brauchen und sich auf Sie und Ihre Fachlichkeit verlassen. Das gibt ein gutes Gefühl.

 

Wenn Sie sich für einen Beruf in der Pflege entscheiden, kommen sicherlich auch schwere Momente auf Sie zu, aber insbesondere viele erfüllende und schöne Momente. Und ganz wichtig: Sie sind kein „Einzelkämpfer“. Denn in der Pflege arbeiten Sie im Team – das macht Freude und gibt Sicherheit. So werden Sie in Ihrer Ausbildung von erfahrenen Pflegefachkräften angeleitet und wachsen durch die praktische und theoretische Ausbildung in eine verantwortungsvolle Aufgabe hinein.

 

Ein Beruf in der Pflege und Altenpflege hat Zukunft – zum einen wegen der hervorragenden Berufsaussichten, zum anderen wegen der vielfältigen Möglichkeiten, sich nach der Ausbildung noch weiterzuentwickeln – zum Beispiel zur Fachpflegekraft oder zur Pflegedienstleitung. Nach entsprechender Fortbildung kann man selbst eine Einrichtung leiten oder unterrichten. Und wer nach der Ausbildung studieren möchte, findet hier aussichtsreiche Studiengänge wie z.B. Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft.

 

Sie können die dreijährige Ausbildung zum / zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Psychiatrischen Zentrums in Rickling absolvieren. Die praktische Ausbildung erfolgt im Psychiatrischem Krankenhaus Rickling und Vertragskrankenhäusern der Umgebung. In diesen werden die im Psychiatrischen Krankenhaus Rickling nicht vertretenen Fachdisziplinen abgedeckt. Es wird eine Ausbildungsvergütung nach AVR.DW.EKD gezahlt. (Weitere Informationen zur Ausbildung >>>)

 

Wenn Sie die dreijährige Ausbildung zum /zur Altenpflegerin machen wollen, können Sie die praktische Ausbildung in einem der sechs Altenpflegeheime des Landesvereins für Innere Mission (Standorte: Neumünster, Bordesholm, Rickling, Wahlstedt, Bösdorf b. Plön) und im Psychiatrischen Zentrum in Rickling machen. Unterrichtsort ist die Schule für Altenpflege in Neumünster. Mit dem Landesverein wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen, der auch die Ausbildungsvergütung regelt. (Weitere Informationen zur Ausbildung>>>)

 

Wer erst einmal Erfahrung mit der Arbeit in der Pflege machen möchte, hat dazu die Möglichkeit im Rahmen eines Praktikums oder eines Freiwilligen Sozialen Jahres.

 

Möchten Sie mehr wissen? Sprechen Sie uns an: 

 

Personalabteilung des Landesvereins
für Innere Mission in Schleswig-Holstein

Leiter: Martin Paepke

Telefon 04328/18-315

Telefax 04328/18-287

Email: personalabteilung@landesverein.de