Was sind aus Sicht des Landesvereins die Ziele einer Impfung?

Ziel ist die Immunisierung von Mitarbeitenden und den Menschen, die uns anvertraut sind. In Vorbereitung ist die Immunisierung der Menschen in den Altenpflegeeinrichtungen und in der Teilhabe.

Wir möchten, dass Sie nicht erkranken und im Beruf sowie im Privatleben von möglichst wenigen Einschränkungen betroffen sind.

Außerdem kann die Pandemie vorzeitig beendet werden, wenn sich möglichst viele Menschen (als Zielwert gilt ein Anteil von 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung) impfen lassen.

Deshalb schützen Sie mit einer Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch die Gemeinschaft.

Informationen in leichter Sprache (B1)

weiter lesen

Experten-Statement

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.

Dr. Artur Bahr: Es gibt zwei Ziele bei der Impfung. Das eine ist, den einzelnen Menschen zu schützen. Da ist der Landesverein besonders in der Pflicht. Wir haben sehr viele Patienten, wir haben alte Menschen, wir haben Menschen mit Behinderung - dies sind alles Menschen, die besonders gefährdet sind durch Corona.

Und da müssen wir dringend dafür sorgen, dass diese jetzt durch Impfung geschützt werden. Wir haben Mitarbeiter, die auch durch den Kontakt mit vielen Menschen, mit dem Patienten sehr gefährdet sind und die durchhalten müssen.

Das heißt: Auch wenn hier Gefahren sind, müssen wir arbeiten, um unserem Versorgungsauftrag gerecht zu werden. Das ist der Schutz des Einzelnen.

Zum anderen besteht die berechtigte Hoffnung, wenn genügend Menschen sich impfen lassen, dass die Pandemie in sich zusammenbricht, weil es keinen mehr gibt, der infiziert werden kann. Das sind ist eine Zahl von 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung.

Wenn diese geimpft sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Corona zu Ende geht, sehr groß. Der Gesundheitsminister sprach von der Hoffnung, dass es im Juni oder Juli 2021 der Fall sein könnte - wenn alle mitmachen.