ATS Suchthilfezentrum Kaltenkirchen

Wir unterstützen Sie umfassend und gezielt rund um das Thema Sucht.

 

Individuell und flexibel: Unsere Hilfe für alle...

  • die sich mit dem Thema Abhängigkeit auseinandersetzen möchten, die Informationen über legale und illegale Drogen und ihre Auswirkungen haben wollen.
  • die als Freund*innen, Angehörige, Nachbar*innen, Kolleg*innen von gefährdeten bzw. abhängigen Menschen Unterstützung benötigen.
  • die auf Grund ihrer beruflichen Tätigkeit (z. B. Personalverantwortliche, Erzieher*innen, Lehrer*innen) mit Abhängigkeit konfrontiert sind.
  • die sich gefährdet bzw. abhängig fühlen von: Alkohol, Medikamenten, illegalen Drogen und/oder Probleme im Umgang mit Glücksspielen oder Essen (Magersucht, Bulimie, Essucht) haben.

Beratung

  • Information
  • Einzel- und Gruppenangebote für Betroffene, Angehörige oder Familien
  • Erarbeitung eines individuellen Ausstiegs bei Vorliegen einer Suchterkrankung
  • Hilfen in Krisensituationen

Vermittlung

  • Vorbereitung und Einleitung notwendiger Hilfen wie Entgiftungs- , Entwöhnungs- und Substitutionsbehandlungen
  • Kontaktanbahnung zu Selbsthilfegruppen 

Ambulante Rehabilitation

  • Maßnahmen entsprechend der Vereinbarung "Abhängigkeitserkrankungen" zu Lasten der Rentenversicherung oder Krankenkasse
  • Einzeltherapie und differenzierte Gruppenangebote
  • spezifisches Angebot für Personen mit pathologischem Glücksspielverhalten

Prävention

  • Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bieten wir Präventionsprojekte und Schulungen an.

Speziellere Angebote bei Problem mit illegalen Drogen finden Sie in unserer Anlaufstelle Kaltenkirchen, Flottkamp 15b.

Die Angebote erfolgen unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Aspekte. Die Inanspruchnahme der Beratungsangebote ist kostenlos. Die Beratung kann auf Wunsch anonym erfolgen. Wir unterliegen der Schweigepflicht.